54. Hessentag in Bensheim - Ein Rückblick

Auch in diesem Jahr war das LfV Hessen auf dem 54. Hessentag in Bensheim vertreten und informierte die interessierten Bürgerinnen und Bürger über die Tätigkeit des Verfassungsschutzes.

DSC_2922.JPG

Präsident Roland Desch auf dem Hessentag 2014
Präsident Roland Desch auf dem Hessentag 2014

In der Halle 1 der Landesausstellung war das LfV Hessen mit einem eigenen Messestand vertreten, wo Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Fragen und Beratungen zur Verfügung standen und über die Gefahren für unsere freiheitliche demokratische Grundordnung informierten. Blickfang war dabei dieses Jahr das originalgetreue Modell vom Sprengsatzfund am Kölner Hauptbahnhof am 31.07.2006.

 

Zudem waren die verschiedenen Informationsmaterialien, insbesondere die aktualisierten Informationsbroschüren zu den Themen "Rechtsextremismus" und "Salafismus" sehr gefragt.

 

Darüber hinaus führte das LfV Hessen folgende Veranstaltungen auf der Bühne der Halle 1 der Landesausstellung durch:

  • Verfassungsschutz in Hessen: Aufgabenfelder und aktuelle Herausforderungen
  • Islamismus und Allgemeiner Ausländerextremismus in Hessen: Ein Lagebild
  • Rechtsextremismus in Hessen: Ein Lagebild
  • Wirtschaftsspionage: Innovative Unternehmen im Visier von Spionen
  • Das LfV Hessen: Eine Behörde nach Recht und Gesetz
     

Rund um die Bühnen-Veranstaltungen standen für Fragen die jeweiligen Experten am Messestand des LfV Hessen zu den folgenden Themen bereit:

  • „Beruf: Verfassungsschützer“
  • „Islamismus / islamistischer Terrorismus und Allgemeiner Ausländerextremismus“
  • „Rechtsextremismus“
  • „Wirtschaftsschutz / Geheimschutz in der Wirtschaft / Spionageabwehr“
  • „Wer kontrolliert den Verfassungsschutz?“