Verfassungsschutz informierte auf dem Hessentag über Salafismus und Antisemitismus

Das LfV Hessen informierte Hessentagsbesucher in zwei Bühnenveranstaltungen in der Halle 1 der Landesausstellung sowie mit dem neu gestalteten Infostand des LfV über verfassungsfeindliche Bestrebungen.

DSC03407.JPG

Bühnenveranstaltung zum Thema Antisemitismus auf dem Hessentag

Auch in diesem Jahr war das LfV Hessen auf dem 55. Hessentag in Hofgeismar präsent und klärte Bürgerinnen und Bürger über die Gefahren für unsere freiheitliche demokratische Gesellschaft auf.

Am Samstag, 30. Mai 2015, informierte der Präsident des LfV Hessen, Robert Schäfer, und seine Mitarbeiter über das Thema “Salafismus und Jihad: Warum Jugendliche in den Jihad ziehen?“

Am Mittwoch, 3. Juni 2015, diskutierten Peter Königsberger (Vorstandsmitglied der jüdischen Gemeinde Wiesbaden und ehemaliger stellvertretender Chefredakteur der Mainzer Allgemeinen Zeitung) und Präsident Robert Schäfer über das Thema “Antisemitismus hat viele Gesichter!“. Herr Königsberger berichtete in eindrücklicher Art und Weise über jüdisches Leben in Hessen und Antisemitismus im Alltag.

In der Landesausstellung war das LfV Hessen mit einem neu konzipierten Informationsstand vertreten. Dort nutzten viele Besucher des Hessentages die Möglichkeit, sich durch Publikationen des LfV über verschiedene verfassungsfeindliche Bestrebungen, insbesondere zu den Themen Rechtsextremismus und Islamismus/Salafismus, zu informieren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landesamtes standen dort interessierten Besuchern gerne für Fragen und Beratung zur Verfügung.

Links:

Hessentag

Informationsmaterialien