LfV informiert über Salafismus

Das Landesamt für Verfassungsschutz (LfV) Hessen war am Samstag, 11. Juli 2015, erstmals auf dem Präventionstag der Landeshauptstadt Wiesbaden mit einem Informationsstand präsent. Wir haben dort in Kooperation mit dem Ordnungsamt Wiesbaden und der Klasse 10c der Gerhart-Hauptmann-Schule Wiesbaden über Salafismus und die „Reise“ von Patrick S. informiert.

DSC03746.JPG

LfV Hessen auf dem Wiesbadener Präventionstag 2015

Innenminister Peter Beuth besuchte den Präventionstag und drückte seine Unterstützung für das Engagement gegen Salafismus aus. Besonders interessiert und anerkennend zeigte er sich für die Plakate der Klasse 10c der Gerhart-Hauptmann-Schule Wiesbaden, die im Rahmen eines gemeinsamen Workshops mit dem LfV zum Thema Salafismus erstellt wurden. Die Schülerinnen und Schüler haben in Handarbeit Plakate zu den Themen “freiheitliche demokratische Grundordnung“, “warum stehen Salafisten im Widerspruch zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung“, “was unterscheidet den Islam vom Salafismus“ und “welche Andockstellen nutzen Salafisten insbesondere bei Jugendlichen“ erstellt.

Auf dem Präventionstag hat die Schulklasse die Ergebnisse Ihrer Gruppenarbeiten der Öffentlichkeit persönlich präsentiert und den Dialog mit den Wiesbadenerinnen und Wiesbadenern gesucht.

Das LfV kooperierte auf dem Präventionstag mit dem Ordnungsamt der Landeshauptstadt Wiesbaden. Dabei stellte das LfV seine Informationen über die salafistische Koranverteilaktion „LIES!“ in den Mittelpunkt und das Ordnungsamt präsentierte, wie vor Ort mit ordnungsrechtlichen Mitteln gegen diese salafistische Aktionsform vorgegangen werden kann.